Demenzfreundliche Stadt Darmstadt

Dieses Projekt wurde 2008 - 2011 freundlicherweise von der
Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region finanziell unterstützt.

In diesen 3 Jahren wurden die ersten Schritte zur Entwicklung der Demenzfreundlichen Stadt Darmstadt gegangen.

Ein wichtiges Ziel war und ist die Gewinnung der politisch Verantwortlichen einer Stadt für dieses Anliegen.
Herr Oberbürgermeister Jochen Partsch hat in seiner Funktion als Sozialdezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt das Projekt von Anfang an unterstützt und macht dies jetzt auch in seiner neuen Funktion.
Frau Barbara Akdeniz als Sozialdezernentin begleitet das Projekt mit gleichem Engagement.
Darüber freuen wir uns sehr. DANKE!

Im Beirat der Demenzfreundlichen Stadt Darmstadt arbeiten Multiplikatoren gemeinsam an der Realisierung dieses Vorhabens.

Erste Schritte wurden erfolgreich gegangen! Weitere werden in den nächsten Jahren folgen!

Zu "Demenz" wurden informiert (nur eine kleine Auswahl):

  • Vorträge in den verschiedensten Organisationen und Institutionen
  • Polizeibeamtinnen und -beamte des Polizeipräsidiums Südhessen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • öffentliche Veranstaltungen: Filmangebote, Tanzen, Gottesdienste, Ausstellungen...
  • Sportvereine
  • Seniorinnen und Senioren bei Seniorennachmittagen

Deutlich wurde, wie wichtig es ist, dass Menschen informiert sind und das betrifft nicht nur die Angehörigen, denn das, was nötig ist, ist ein Umfeld, in dem sich Menschen mit Demenz sicher fühlen können und das geht weit über den familiären Rahmen hinaus!

Das Ziel der Demenzfreundlichen Stadt Darmstadt wird uns weiter begleiten, die Zahl der Mitstreiterinnen und Mitstreiter wird größer werden!

Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei unterstützen!

Europäischer Freiwilligentag 2011

Am 20. August 2011 fand der Europäische Freiwilligentag statt.
In diesem Rahmen bekam das Treppenhaus der Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit Demenz in Darmstadt-Arheilgen einen neuen Anstrich.

Mit viel Freude haben ehrenamtlich Engagierte und Angehörige der Mieterinnen und Mieter dabei, diese Aufgabe mit einem tollen Ergebnis gemeistert.

Organisiert, koordiniert und begleitet wurde diese Aktion von Helga Claus und Monika Gröne.

Das Material - wie Abdeckplanen, Pinsel und Rollen, Klebebänder und alles, was zum Streichen notwendig war, wurde uns von der Firma Zimmermann und Sohn kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ein dickes DANKE an die Firma Zimmermann und Sohn für ihre engagierte Unterstützung!!!

Info-Telefon
06151 / 96 79 96

E-Mail senden

Mi 12.12.2018 14:30
"Schenken und beschenkt werden"
Adventsnachmittag für ältere Menschen

Die Martin-Luther-Gemeinde lädt am 12.12.2018 um 1...

Fr 14.12.2018 17:00
Lebendiger Adventskalender in der WG

Die Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit ...

Anmelden