Wohnen für Menschen mit Demenz im Quartier

Lebensqualität für (alleinlebende) Menschen mit Demenz in ihrem Wohnquartier in Darmstadt-Arheilgen

2011 - 2014

Dieses Projekt soll eine quartiersnahe Vernetzung entwickeln, mit dem Ziel, dass Menschen mit Demenz, die noch allein leben, möglichst lange in ihrem Zuhause bleiben und dort versorgt werden können.

Seit September 2011 läuft das Stadtteil-Projekt Arheilgen des DemenzForumDarmstadt e.V. mit dem Ziel, das Leben mit Demenz aus der gesellschaftlichen „Schweige-Ecke“ zu ziehen und einen demenzfreundlichen Stadtteil zu gestalten.
Finanziert wird das Projekt über eine Laufzeit von drei Jahren dankenswerterweise von der Merck-Rest-Cent-Aktion und der Software AG Stiftung.

Gemeinsam mit schon erfahrenen, aber auch mit neuen und neugierigen Kooperationspartner_innen wollten und wollen wir keine „Sonder-Angebote“ für Menschen mit Demenz entwickeln, sondern ein Umfeld installieren, in dem Demenz kein Ausschluss-Kriterium für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben darstellt.

Menschen mit Demenz sind Nachbarinnen und Nachbarn, Kundinnen und Kunden, Sängerinnen und Sänger, Straßenbahn-Nutzer/innen, Tierbesitzer/innen und auch Vereinsmitglieder.
Und das sollen sie auch so lange wie möglich bleiben, Zuhause sein können in der eigenen Wohnung, Integriert-Sein in der Nachbarschaft hebt die Lebensqualität und macht zufriedener. Dieses ist Hauptziel des Arheilgen-Projektes!

Das Engagement und die Kooperationsbereitschaft von Kirchengemeinden und Vereinen haben es möglich gemacht, dass in den vergangenen zwei Jahren Angebote entwickelt und installiert werden konnten. BESTEN DANK DAFÜR!!! Weitere Angebote können und sollten noch folgen, damit Demenz in unserer Gesellschaft eine Form des Alter(n)s wird und kein Ausschluss-Kriterium bleibt!

Ein großes DANKE geht an dieser Stelle an die Software AG Stiftung und die Firma Merck mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Ehrenamt begleitet – begleitetes Ehrenamt

2012 bis 2014

Das Thema „Ehrenamt“ oder auch „freiwilliges Engagement“ begleitet den Verein DemenzForumDarmstadt e.V. seit seiner Gründung im Jahr 2000. Der Vorstand arbeitet bis heute freiwillig engagiert und schon kurz nach der Gründung entstanden die ersten niedrigschwelligen Betreuungsangebote, mit der wichtigen Unterstützung durch ehrenamtlich tätige Menschen.

Als Ergebnis eines 2007 bis 2010 laufenden Projektes zur Gewinnung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen in der Begleitung der Wohngemeinschaften wurde klar, dass freiwillig Engagierte in der Begleitung von Menschen mit Demenz nicht nur eine Qualifizierung und Einführung brauchen. Sie brauchen auch eine langfristige Begleitung in ihrer Tätigkeit, um mit den manchmal auch herausfordernden Erlebnissen umzugehen und die positiven Erlebnisse zu teilen.

So entstand das Projekt „begleitetes Ehrenamt – Ehrenamt begleitet“, dankenswerter Weise finanziert von der Share-Value-Stiftung.
Die Projektfinanzierung ermöglicht dem DemenzForumDarmstadt e.V. die Beschäftigung einer hauptamtlichen Ehrenamtskoordination als feste Ansprechpartnerin für das Thema „Ehrenamt“.

Aufgaben der Ehrenamtskoordination:

  • Erstkontakt und Begleitung der Familien, die niedrigschwellige Betreuungsangebote in Anspruch nehmen
  • Erstkontakte, Begleitung und Verabschiedung von freiwillig engagierten Menschen in allen Arbeitsbereichen des DemenzforumDarmstadt e.V.
  • Organisatorische Begleitung der niedrigschwelligen Betreuungsangebote mit Austausch, Qualifikation und fachlichem Input
  • Vernetzung der Ehrenamtsangebote in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Darmstadt

 

Info-Telefon
06151 / 96 79 96

E-Mail senden

Mi 12.12.2018 14:30
"Schenken und beschenkt werden"
Adventsnachmittag für ältere Menschen

Die Martin-Luther-Gemeinde lädt am 12.12.2018 um 1...

Fr 14.12.2018 17:00
Lebendiger Adventskalender in der WG

Die Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit ...

Anmelden