Beratung für Familien mit Demenz

Sich selbst demenziell zu verändern bzw. einen Angehörigen mit Demenz zu haben, ist mit viel Angst vor dem, was schon da ist oder noch kommen kann, verbunden.
Der schleichende Beginn und die häufig späte Diagnostik belasten die Familien in der Regel schon lange, bevor sie es schaffen, Beratung in Anspruch zu nehmen.
Frühzeitige Beratung kann einen kräfteschonenderen Umgang mit und für den geliebten Menschen mit Demenz und die begleitenden Angehörigen ermöglichen – wenn es gelingt, die Demenz mit ihren Folgen zu verstehen und entsprechend damit umzugehen.

Wir beraten Sie, als Angehörige, individuell und bieten Ihnen Unterstützung an!
Wir möchten Ihnen, den betroffenen Menschen, dabei helfen, die Diagnose Demenz zu verstehen und mit ihr zu leben.

Die Beratung erfolgt trägerübergreifend und auf Wunsch anonym. Für die Erstberatung entstehen keine Kosten für Sie, jedoch freuen wir uns über eine Spende. Wenn Sie mehrere Beratungsgespräche brauchen, bitten wir freundlich darum, Mitglied im DemenzForumDarmstadt e. V. zu werden. Wenn Sie das nicht möchten, sprechen Sie uns bitte an!
Wir beraten Sie gerne telefonisch oder im persönlichen Gespräch.

DemenzForumDarmstadt e.V.
Telefon 06151 / 96 79 96 oder per Kontaktformular

Beratung bei Ihnen zu Hause

Im Einzelfall bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit der Beratung zu Hause an – wenn Sie selber das Haus nicht mehr verlassen können, wenn Sie keine Betreuung für Ihren Menschen mit Demenz haben oder sie/er keine andere Bezugsperson außer Ihnen akzeptiert.

Die Beratung bei Ihnen zu Hause erfolgt – wie auch die Beratungen in der Geschäftsstelle – kostenfrei. Da die zusätzlichen Kosten für An- und Abfahrt (Entfernung und Zeit) nicht gedeckt sind, erheben wir eine Hausbesuchspauschale von 25,00 €, die wir Ihnen in Rechnung stellen. Damit schaffen wir uns und Ihnen die Möglichkeit, das Angebot der Beratung im häuslichen Umfeld aufrechtzuerhalten.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis für diesen notwendig gewordenen Schritt.

Begleitung in der Krise

Manchmal spitzt sich die Situation für pflegende Angehörige in der Häuslichkeit auf extreme Weise zu, und die Betroffenen brauchen über einen bestimmten Zeitraum professionelle Begleitung, z. B. wenn schwierige Entscheidungen anstehen. Für solche Fälle bieten wir für Angehörige eine Begleitung in der Krise an. Diese Begleitung ist ein kostenpflichtiges Angebot und umfasst mehrere Beratungstermine, die in regelmäßigen Abständen vereinbart werden. Das Angebot ist als Krisenintervention gedacht und kann keine Therapie über einen längeren Zeitraum ersetzen. Bitte sprechen Sie uns an!
Foto: Kurt Michel_pixelio.de

Info-Telefon
06151 / 96 79 96

E-Mail senden

Mi 12.12.2018 14:30
"Schenken und beschenkt werden"
Adventsnachmittag für ältere Menschen

Die Martin-Luther-Gemeinde lädt am 12.12.2018 um 1...

Fr 14.12.2018 17:00
Lebendiger Adventskalender in der WG

Die Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit ...

Anmelden