Demenz verstehen

► Woran erkennt man eine Demenz?  
► Wie gehen Angehörige damit um?
► Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es? 

Montag, den 27. April 2020 ab 16.00 Uhr
Geibel‘sche Schmiede, Oberstraße 20, Darmstadt-Eberstadt

 

Brigitte Harth, Geschäftsführerin des DemenzForums Darmstadt, informiert über das Thema Demenz, das viele Angehörige oder Interessierte im Alltag mit Fragen konfrontiert. Sie steht anschließend für Ihre Fragen zur Verfügung. 

Tüdelig oder schon dement?

Achtung: Wegen Corona-VIrus abgesagt bzw. verschoben

 

Das Gedächtnis wird mit zunehmendem Alter meist schlechter. Aber ist das dann schon eine Demenz? Und ab wann wird es kritisch? Der Vortrag gibt Informationen darüber, was man tun kann und tun sollte, wenn eine Diagnose Demenz vorliegt, aber er gibt auch Informationen über mögliche Präventionsmöglichkeiten.

Termin:
Dienstag, 24.03.2020, 17:00 Uhr

Ort:
Agaplesion Heimathaus, Freiligrathstraße 8

Referentin: 
Brigitte Harth, DemenzForumDarmstadt e. V.

Demenz verstehen

29.10.19 im Gemeindehaus der Matthäus-Gemeinde

  • Warum zieht sich die Freundin plötzlich so zurück?
  • Warum kann ich dem Partner nichts mehr recht machen?
  • Warum wird die Mutter so schnell böse, wenn ich etwas vorschlage?

Wer mit Demenz in der Familie oder im Freundeskreis zu tun hat, der kämpft mit vielen Veränderungen. Besonders zu schaffen machen uns Verhaltensweisen wie Aggressionen, Rückzug, dauernde Wiederholungen, Schuldzuweisungen.

Wie geht man am besten damit um? Bei der Veranstaltung erklärt Tatjana Kießling-Wirth vom DemenzForumDarmstadt e. V. die wichtigsten Grundregeln zum Umgang mit Menschen mit Demenz. Anhand von (Ihren) Beispielen werden konkrete Lösungsmöglichkeiten für schwierige Situationen besprochen, ggfs. auch in individuellen Kurzberatungen.

Wer?    Tatjana Kießling-Wirth, DemenzForumDarmstadt
Wo?      Veranstaltung der Matthäus-Gemeinde, 
              Heimstättenweg 75, 64295 Darmstadt
Wann?  Gemeindehaus am 29.10.19, 19.30 bis 21.00 Uhr

Demenz - eine Annäherung zum besseren Verstehen

In Deutschland leben gegenwärtig fast 1,6 Millionen Demenzkranke; zwei Drittel von ihnen sind von der Alzheimer-Krankheit betroffen.
Das Hauptmerkmal der Demenz ist eine Verschlechterung von mehreren geistigen (kognitiven) Fähigkeiten im Vergleich zum früheren Zustand. Die Demenz ist keine reine Gedächtnisstörung. Zu den betroffenen Fähigkeiten zählen neben dem Gedächtnis Aufmerksamkeit, Sprache, Auffassungsgabe, Denkvermögen und Orientierungssin (kognitive Leistungen). Menschen mit Demenz haben zunehmende Schwierigkeiten, sich neue Informationen einzuprägen, die Konzentration auf einen Gedanken oder Gegenstand zu richten, sich sprachlich (in Wort und Schrift) auszudrücken, die Mitteilungen anderer zu verstehen, Situationen zu überblicken, Zusammenhänge zu erkennen, zu planen und zu organisieren, sich örtlich oder zeitlich zurecht zu finden und mit Gegenständen umzugehen. (Quelle: Deutsche Alzheimergesellschaft "Demenz.Das Wichtgste")
Dr. Fabian Schneider informiert über die verschiedenen Formen der Demenz sowie Symptome, Ursachen und Therapiemöglichkeiten.

Wer:       Dr. med. Fabian Schneider; leitender Oberarzt der
               Klinik für Geriatrische Medizin vom Agaplesion
               Elisabethenstift
Wann:    16.10.2019; 17:00 - 19:00 Uhr
Wo:        AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gGmbH;
              Festsaal, Gebäude D, EG; Erbacher Str. 27, Darmstadt

Info-Telefon
06151 / 96 79 96

E-Mail senden

Fr 13.03.2020 10:00 - Di 14.04.2020 10:00
Corona-Epidemie

Achtung: Angesichts der Corona-Pandemie finden Ang...

Do 02.04.2020 15:00 - 17:00
Café Kränzchen

Im „Café Kränzchen“ haben Familien und Menschen mi...

Mi 08.04.2020 14:30 - 17:00
Männertreff Emil

Männer wollen nicht basteln, spielen und singen – ...

Mo 18.05.2020 15:00
Bewegen & Begegnen:
Sing mit!!

Gemeinsam singen – ein verbindendes Erlebnis, das ...

Fr 29.05.2020 19:30
Bewegen & Begegnen:
Frau Luna - Besuch im Staatstheater

Wir laden ein zu Paul Linckes vergnüglich-originel...

Anmelden