Wohnen und Leben in Gemeinschaft

Ist das Wohnen für Menschen mit Demenz in der gewohnten Umgebung, auch unter Einbeziehung eines ambulanten Pflegedienstes, nicht mehr möglich, kann eine ambulant betreute Wohngemeinschaft eine Alternative sein.

In der Wohngemeinschaft findet die Pflege nicht „am Bett“, sondern am Küchentisch, im Garten, im Wirtschaftsraum statt! Pflege und Betreuung sind in dieser Lebensform keine unterschiedlichen Disziplinen.

Alltagsgestaltung

Die Selbstorganisation der Wohngemeinschaft wird erreicht durch die Präsenz von Alltagsbegleiterinnen, die die Mieter und Mieterinnen entsprechend ihren individuellen Fähigkeiten bei der Organisation des hauswirtschaftlichen Alltags in die anfallenden Tätigkeiten einbeziehen. Ebenfalls begleiten und unterstützen sie die Mieter und Mieterinnen bei allen Selbstpflegetätigkeiten. Der Beziehung zwischen den Mietern und Mieterinnen und dem Pflege- und Begleitteam kommt eine hohe Bedeutung zu; sie stellt die Basis für das Miteinander dar.
In der Wohn- und Lebensgemeinschaft steht Alltagsnormalität im Vordergrund. Im gemeinschaftlichen Wohnen wird der Alltag zusammen gestaltet. Die Wohnküche ist der Mittelpunkt der Hauses, hier wird mit Unterstützung der Alltagsbegleiterinnen gekocht, gegessen, geredet und vieles mehr!
Das Zurückziehen in den eigenen Lebensbereich ist immer möglich. Die privat gestalteten Räume bieten gemeinsam mit einem geregelten Tagesablauf Sicherheit und Geborgenheit.

Ziel

Ziel ist es, den Menschen, die an Demenz erkrankt sind, ein hohes Maß an Alltagsnormalität zu gewährleisten und die Angehörigen sowohl zu entlasten als auch fördernd mit einzubeziehen. Die Kleinräumigkeit und die Gruppengröße von 9 Mietern und Mieterinnen lässt ein sehr ressourcenorientiertes Miteinander zu. Möglichen krankheitsbedingten Rückzugstendenzen des Einzelnen kann durch intensive Beziehungsarbeit entgegengewirkt werden.

Kontakte zu Angehörigen und Freunden sowie Ehrenamtlichen und Nachbarn fördern den Erhalt eines stabilen sozialen Umfeldes.

Info-Telefon
06151 / 96 79 96

E-Mail senden

Mi 03.07.2019 14:00
Boule für Menschen mit (beginnender) Demenz - Termine

Sommersaison ab März/April: Platanenhain
Tref...

Mi 03.07.2019 15:00
Bewegen & Begegnen:
Gärtnerin Rosalinde führt über die Rosenhöhe

Die Gartengehilfin Rosalinde versetzt in das Jahr ...

Do 04.07.2019 15:00
Café Kränzchen

Im „Café Kränzchen“ haben Familien und Menschen mi...

Do 04.07.2019 17:30
Offener Stammtisch für Angehörige und Betroffene

Sie haben einen Menschen mit Demenz in der Familie...

Sa 06.07.2019 10:00 - 15:00
Tages-Seminar für Angehörige von Menschen mit Demenz

Kurz und intensiv: Das Wichtigste zum Verstehen vo...

Anmelden