Aktion "Offenes Ohr"

Regelmäßige Telefongespräche für Angehörige von Menschen mit Demenz


Wenn Sie einen Menschen mit Demenz versorgen, können Sie eine verständnisvolle und kompetente Begleitung gut gebrauchen. Da ist so viel, was sich anstaut und was schwierig ist! Wir organisieren für Sie eine gut ausgebildete und nette Gesprächspartnerin, die Sie regelmäßig anruft und sich an Ihnen erkundigt. Diese weiß Bescheid in Sachen Demenz und weiß auch, wie anspruchsvoll und aufreibend Ihr Alltag ist, und insofern können Sie frei von der Leber weg erzählen.
Dabei versuchen wir, Menschen zusammen zu bringen, die gut harmonieren und einen Draht zueinander haben. Damit Sie sich wirklich über jeden Anruf freuen können! Die Häufigkeit und die Dauer der Gespräche verabreden Sie direkt mit Ihrer Gesprächspartnerin.

Wenn Sie Interesse haben, rufen Sie uns gerne an!

Offenes_Ohr.pdf; 1346651 B=1.35 MB=1.28 MiB
Offenes_Ohr.pdf (1.35 MB)

Zoom-Gesprächskreise für Angehörige: Nur Mut!

Zwei neue Gesprächkreise ab Februar und März


Für viele von uns sind Video-Konferenzen während der Corona-Krise zur Normalität geworden. Der Vorteil: Man kann sich mit anderen austauschen, ohne das Haus verlassen zu müssen – fast ideal für alle, die zu Hause angebunden sind.
Wir wollen uns diese Erfahrung zunutze machen und einen Angehörigen-Gesprächskreis gründen, der sich regelmäßig (aber nicht ausschließlich) über Video-Konferenzen austauscht.
Voraussetzungen sind:

  1. PC, Notebook oder Tablet mit Internetzugang (das Smartphone ist auf Dauer etwas klein und anstrengend)
  2. E-Mail-Adresse (weil die Einladung zu einer Zoom-Konferenz per Mail kommt)
  3. PC-Kamera mit Mikrophon (hier helfen wir Ihnen gerne mit einer Leih-Kamera aus).

Selbst wenn Sie keine Ahnung haben, wie das funktioniert, können Sie gerne teilnehmen. Wir können Ihnen gern bei einem Hausbesuch erklären, wie die technischen Voraussetzungen eingerichtet werden und wie eine Zoom-Konferenz zustande kommt. Also: Sie brauchen nur etwas Mut!

Wir werden diese Gesprächskreise zunächst klein halten: Während wir bei einem „normalen“ Gesprächskreis bis zu 8 oder 9 Teilnehmer haben, sollten bei dem Zoom-Gesprächskreis max. 4 – 5 Angehörige teilnehmen: So kann man sich noch ganz gut sehen (bei 4 Teilnehmenden sehen Sie 4 Kästchen mit 4 Gesichtern auf Ihrem Bildschirm), und die Kommunikation wird nicht so schwierig zu steuern.
Es gibt weiter regelmäßige GK-Termine (z. B. jeden ersten Dienstag-Abend im Monat von 20.00 bis 21.30 Uhr), und die GK-Leitung lädt Sie zum Treffen ein und achtet darauf, dass alle teilnehmen können.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie müssen keine Betreuung organisieren, Sie müssen abends das Haus nicht mehr verlassen, Sie müssen keinen Parkplatz suchen. Und trotzdem lernen Sie Menschen kennen, die in einer ähnlichen Situation sind und die einen Menschen mit Demenz versorgen. Vielleicht sind Sie zu Hause nicht ganz so ungestört im Gespräch, aber dieses Schicksal teilen Sie mit den anderen Teilnehmenden.

Da eine Zoom-Konferenz trotzdem etwas anderes ist als die persönliche Begegnung, werden wir gelegentlich zu einem Vor-Ort-Treffen einladen, aber nur gelegentlich.

Wenn Sie teilnehmen möchten, rufen Sie bitte gerne an: 06151/96 79 96!

Ansprechpartnerin: Ulrike Helfenstein

Leckereien für alle Sinne

Ein großzügiges Geschenk überreichte Werner Kahrhof den Mitarbeiterinnen des DemenzForumDarmstadt. Mit den üppig gefüllten Tüten - Leckereien für alle Sinne - sollen dem Team und den Menschen in der Wohngemeinschaft „menschliche Wärme während des Lockdowns“ zukommen.

Wir sagen von Herzen DANKE!

Die Firma Kahrhof unterstützt unser Kulturprogramm „Bewegen & Begegnen“ von Anbeginn mit der Finanzierung einer Veranstaltung.

Gesprächspartner gesucht!!

Für eine Gesprächsstudie im Rahmen einer Doktorarbeit werden Angehörige von Menschen mit Demenz gesucht, die über ihre Erfahrungen mit ihrer Hausarztpraxis berichten möchten. Hierbei geht es insbesondere um den Kontakt zum Hausarzt bzw. zur Hausarztpraxis sowie um die Erwartung an die hausärztliche Versorgung.

Da wir den Medizinstudenten und diese Studie gerne unterstützen möchten, weil uns das Thema am Herzen liegt, würden wir uns freuen, wenn wir Sie, als Angehörige gewinnen können, um neue (oder auch alte) Erkenntnisse zu sammeln und vielleicht eine Verbesserung mit auf den Weg zu bringen.
Bei Interesse senden wir Ihnen den Flyer mit den Kontaktdaten zu. Bitte nehmen Sie telefonisch oder per Mail Kontakt mit uns auf.

Vielen Dank!

Veranstaltungen

Aktuell finden keine Veranstaltungen statt.

Info-Telefon
06151 / 96 79 96

Beratungstelefon
06151 / 95 78 422
Mo - Fr 10:00 - 12:00

E-Mail senden

Einkaufen & Gutes tun

Wenn Sie etwas bei Amazon bestellen, können Sie uns nebenbei unterstützen.
Mitmachen!

Kurz-Seminar für Angehörige per Zoom


Unser nächstes Wochenend-Seminar findet am:
07.05. von 17:00 - 20:00 Uhr und 08.05. von 10:00 - 13:00 Uhr statt.


Unser Seminar im April ist leider bereits ausgebucht.

Wenn Sie sich für eines unserer kommenden Seminare interessieren, rufen Sie uns bitte an unter:


06151 / 96 79 96.

Anmelden